Marie Kintzinger, 28.Juni 2015 via E-Mail

Seit einigen Jahren hat mein Pferd auch Probleme mit Kriebelmücken und Sommerekzem. Zwischenzeitlich war fast gar keine Mähne mehr da,da sie diese durch schubbern komplett verloren hatte. Durch die regelmäßige Behandlung mit Kokosöl-jetzt calafea-konnte man eine deutliche Besserung wahrnehmen. Die Mähne ist fast völlig nachgewachsen. Auch bei akutem Juckreiz,z.B. nach Koppel oder Ausritt,hat sich calafea schon als besonders gut herausgestellt. Nach einigen Minuten sind die Kriebelmücken weg-und damit natürlich auch der Juckreiz!:)

 

 

Marie Kintzinger, 28.Juni 2015 via E-Mail

Bitte gib die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.